Fährenverbindungen nach Sardinien

Die drei Haupthäfen sind: Olbia, Porto Torres und Cagliari. Zu diesen wird in der Sommersaison der Hafen von Arbatax zusätzliche Routen abfahren. In den letzten Jahren wurde unter Einführung der Schnellfähren die Überfahrt nach Sardinien um einiges vereinfacht gegenüber den Flugpreisen; teilweise bieten sich Angebote mit kostenloser Autoüberfahrt oder für 1 Euro an.

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Hauptverkehrsverbindungen. Wenn Sie dem Link folgen, können Sie direkt die Fähre online buchen. Wählen Sie Ihr Ablegehafen und das Ankunftsziel aus und in wenigen Klicks sind Sie ablegebereit für Ihren Urlaub auf Sardinien. Für jede Frage, Anregung oder Information stehen wir Ihnen gerne für Ihre Urlaubsplanung zum besten Preis zur Seite.

Einige Tipps für die Fährenüberfahrt

Mit der Fähre nach Sardinien ankommen kann eine nette Urlaubsverlängerung sein, als eine sogenannte Mini-Kreuzfahrt.
Die modernen Fähren sind mit den Häfen in Genua, Civitavecchia und Livorno nach Olbia und Porto Torres können ohne weiteres den Kreuzfahrtschiffen, welche das Mittelmeer befahren, mithalten. Im Gegenteil hierzu sind die Fährenverbindungen welche Civitavecchia zum Hafen im Süden erreichen (Cagliari) im etwas niedrigeren Standard. Wenn man in den Süden Sardiniens fahren muss, zum Beispiel nach Villasimius, Costa Rei oder Santa Margherita di Pula, ist es teilweise bequemer den Hafen von Olbia oder Porto Torres zu erreichen (beachten Sie jedoch den Reiseandrang in Olbia während der Hochsaison)um hiernach die Strände im Süden über die staatliche Straße 131 Carlo Felice (Porto Torres - Cagliari, ca. 2,5 Stunden Autofahrt, 3 Stunden Autofahrt von Olbia nach Cagliari) zu erreichen.

Die Überfahrtszeiten sind sehr unterschiedlich. Von 3,5 Stunden mit den Schnellfähren von Civitavecchia und Olbia und bis über 15 Stunden von Genua-Arbatax. Informieren Sie sich daher immer im Voraus über die Dauer der Überfahrt und beachten Sie, dass die Wetterbedingungen nicht immer gut sein können. Diese können die Abfahrt der Schnellschiffe aufheben oder sogar eine Verspätung der Überfahrt bis zu 12 Stunden mit sich bringen!
Glücklicherweise ist in der Sommersaison das Meer meistens immer ruhig. Aus diesem Grund nehmen Sie auch die Überfahrten, welche tagsüber stattfinden in Anspruch. Es gibt nichts schöneres als sich auf der Fähre am Deck etwas Sonne zu gönnen.

Bis bald auf Sardinien mit Sweet-Sardinia.



Häufigste Fährverbindungsrouten nach Sardinien


Nach Porto Torres

> Genova - Porto Torres: Tirrenia | Moby
> Marsiglia - Porto Torres: SNCM
> Civitavecchia - Porto Torres: Grimaldi-Lines
> Barcellona - Porto Torres: Grimaldi-Lines

Nach Cagliari

> Civitavecchia - Cagliari: Tirrenia
> Napoli - Cagliari: Tirrenia
> Palermo - Cagliari: Tirrenia
> Trapani Cagliari: Tirrenia

Nach Olbia und Golfo Aranci

> Civitavecchia - Olbia/Golfo Aranci: Tirrenia | Moby | Sardinia Ferries
> Livorno - Olbia/Golfo Aranci: Moby Lines | Sardinia Ferries
> Piombino - Olbia: Moby Lines
> Genova - Olbia: Tirrenia | Moby

Weitere Verbindungen

> Bonifacio - Sardegna: Saremar | Moby
> Civitavecchia - Arbatax: Tirrenia
> Genova - Arbatax: Tirrenia

close cookies advice

Verwendung von Cookies

Wir verwenden sowohl eigene als auch Cookies von Drittanbietern, um unsere Serviceleistungen zu verbessern.
Für weitere Informationen oder um zu erfahren,wie Sie die Einstellungen ändern,
schlagen Sie in unserer Cookies-Richtlinie nach. Erfahren Sie mehr